eTwinning - Nationalagentur lebenslanges Lernen

Ausschreibung: Workshop "Collaborative teaching and learning with ICT tools" in Brüssel (11.-12. März 2017)

Von 11. bis 12. März 2017 findet in Brüssel ein internationaler Workshop mit dem Titel  "Collaborative teaching and learning with ICT tools" statt. Die Seminarsprache ist Englisch. Teilnehmende Länder sind: Österreich, Slowakei, Spanien, Portugal, Tschechische Republik, Irland und Slowenien.

Kurzbeschreibung des Seminars:

Collaboration is a valuable 21st-century skill, yet teaching about or through collaboration remains rare in schools because of a lack of understanding of what real collaboration in an educational setting means. The participants will explore a range of tools and ideas that help them to promote collaborative and team work among students and to integrate ICT into their teaching practice in a collaborative and sustainable way. The workshop is ideal for teachers involved in eTwinning, giving them ideas to set up more innovative collaboration projects.

Interessierte senden das Antragsformular bis spätestens 9. Februar 2017 auf dem Postweg an die Nationalagentur Erasmus+/eTwinning (es gilt das Datum des Poststempels). Für die Berechnung des Förderbetrags wird auf das Dokument „Erläuterungen zum Auswahlverfahren und zu den Reisekosten“ verwiesen. Die Anträge werden nach dem 9. Februar in der Nationalagentur evaluiert. Die Antragsteller/innen werden über das Ergebnis des Auswahlverfahrens schriftlich benachrichtigt. Für die ausgewählten Antragsteller/innen übernimmt die Nationalagentur die Konferenzgebühr in der Höhe von EUR 525 (inkl. Übernachtungskosten) und leistet einen Zuschuss zu den Reisekosten.

Um vielen unterschiedlichen österreichischen Lehrer/innen die Teilnahme an internationalen Seminaren zu ermöglichen, werden jene Lehrer/innen, die im Schuljahr 2016/17 an keiner internationalen eTwinning-Fortbildung teilgenommen haben, bevorzugt.