eTwinning - Nationalagentur lebenslanges Lernen

Ausschreibung: Workshop "Entrepreneurial Learning with ICT tools" in Brüssel (30. - 31. März 2017)

Von 30. bis 31. März 2017 findet in Brüssel ein internationaler Workshop mit dem Titel  "Entrepreneurial learning with ICT tools" statt. Die Seminarsprache ist Englisch. Teilnehmende Länder sind: Österreich, Slowakei, Spanien, Portugal, Polen, Tschechische Republik und Großbritannien.

Kurzbeschreibung des Seminars:

"Sense of initiative and entrepreneurship" is a key competence to be acquired through education and should be developed from primary education in each subject. Entrepreneurship is an individual's ability to turn ideas into action. It includes problem solving, team-working, creativity, innovation, risk taking, ability to plan and manage projects in order to achieve objectives. It is about enabling young people to develop the mind-set and skills they need for life and work. In this workshop the participants will explore methods and tools to support entrepreneurial mind-set and skills of learners and learn how to apply them in any subject and any age group with the help of ICT tools. The teachers will learn also how to integrate entrepreneurial dimension in their eTwinning projects and hear about useful online resources.

Das Programm finden Sie hier.

Interessierte senden das Antragsformular bis spätestens 16. Februar 2017 auf dem Postweg an die Nationalagentur Erasmus+/eTwinning (es gilt das Datum des Poststempels). Für die Berechnung des Förderbetrags wird auf das Dokument „Erläuterungen zum Auswahlverfahren und zu den Reisekosten“ verwiesen. Die Anträge werden nach dem 16. Februar in der Nationalagentur evaluiert. Die Antragsteller/innen werden über das Ergebnis des Auswahlverfahrens schriftlich benachrichtigt. Für die ausgewählten Antragsteller/innen übernimmt die Nationalagentur die Konferenzgebühr in der Höhe von EUR 525 (inkl. Übernachtungskosten) und leistet einen Zuschuss zu den Reisekosten.

Um vielen unterschiedlichen österreichischen Lehrer/innen die Teilnahme an internationalen Seminaren zu ermöglichen, werden jene Lehrer/innen, die im Schuljahr 2016/17 an keiner internationalen eTwinning-Fortbildung teilgenommen haben, bevorzugt.