eTwinning - Nationalagentur lebenslanges Lernen

Ausschreibung: eTwinning-Workshop „Make learning accessible: Special Education Needs in my classroom“ in Brüssel (23. - 24. September 2017)

Von Samstag, 23. bis Sonntag, 24. September 2017 findet in Brüssel, Belgien ein weiterer Workshop im Zuge des Future Classroom Labs mit dem Titel „Make learning accessible: Special Education Needs in my classroom“ statt.

 

Zielgruppe: Pädagog/innen aller Schulstufen und Unterrichtsfächer, welche interessiert sind mehr über die gerechte Gestaltung des Unterrichts und von Aktivitäten mit sozial-, emotional- und verhaltensproblematischen Kindern zu lernen.

 

Kurzbeschreibung des Seminars:

„According to the TALIS study in 2013, teachers stated that supporting students with special needs were one of their greatest needs. The term "special needs" usually covers those for whom a special learning need has been formally identified because they are mentally, physically or emotionally disadvantaged. ICT can benefit all students, but for those with disabilities it enables them to access learning, gives them greater autonomy, unlocks the potential for those with communication difficulties, etc.“ (fcl.eun.org)

Programm

Sprache: Englisch

 

Bewerbung: Interessierte können sich mit dem Antragsformular bis 31. Juli 2017 bewerben. Das Antragsformular bitte auf dem Postweg an die Nationalagentur Erasmus+ Bildung/eTwinning schicken.

Die Anträge werden nach dem Einsendeschluss in der Nationalagentur evaluiert und die Antragsteller/innen werden über das Ergebnis des Auswahlverfahrens danach schriftlich benachrichtigt. Die genauen Bewertungskriterien finden Sie hier.

Um vielen unterschiedlichen österreichischen Pädagog/innen die Teilnahme an internationalen Workshops zu ermöglichen, werden jene Pädagog/innen, welche im Schuljahr 2016/17 noch an keiner internationalen eTwinning-Fortbildung teilgenommen haben, bevorzugt.

Kostenübernahme: Für die ausgewählten Antragsteller/innen übernimmt die Nationalagentur Erasmus+ Bildung/eTwinning die Konferenzgebühr (inkl. Übernachtungskosten) in der Höhe von EUR 470,--und leistet einen Zuschuss zu den Reisekosten. Nähere Informationen über die Kostenübernahme finden Sie unter folgendem Link.

Bewerbungsschluss                               Ansprechperson

Montag, 31.07.2017                                  Nicole Sattler
                                                               Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.