Fledermaus auf dem Vulkan

Kinder sitzen im Freien und hören einen Vortrag über Fledermäuse
Erasmus+ Projektträger sprechen im Radio davon, wie Fledermäuse Europa vereinen.

Haben Sie davon schon gehört? „Die Fledermäuse verbinden Maribor und Straden“, berichten die Kinder aus Straden, Maribor und Sveta Ana. "Unsere Fledermäuse überwintern in der Fledermaushöhle Hudnija Luknja nahe Maribor“, erzählt Karl Lenz, Direktor der Neuen Mittelschule Straden. Gerade trafen sich in Tieschen 150 Kinder, Schüler/innen und Pädagog/innen drei Tage lang im Rahmen des Erasmus+ Projekts „Fledermaus auf dem Vulkan“, einer zweijährigen Kooperation zwischen österreichischen und slowenischen Schulen und Kindergärten, mit dem Ziel den Lebensraum der Fledermäuse, die Geologie und den Vulkanismus in der Steiermark und in Slowenien zu erkunden und zu begreifen.

Die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen zwischen 5 und 15 Jahren erarbeiten mit Unterstützung der Lehrer/innen, aber auch externen Expert/innen (Biolog/innen, Geolog/innen, Handwerker/innen) in sprach- und altersgemischten Gruppen Fachwissen zu Fledermäusen. Dabei entstanden bereits ein eigens kreierter Fledermaustanz, Brutkästen für Fledermäuse und ein kleines slowenisch-deutsches Projektwörterbuch. Insgesamt 500 Kinder und 70 Pädagog/innen sind in das Gesamtprojekt involviert, wobei die Kerngruppe aus rund 150 Personen besteht. Durch diese grenzüberschreitende Projektarbeit gelingt es den beteiligten Bildungseinrichtungen Know-How und Offenheit für Europa bereits für sehr junge Bürger/innen attraktiv zu machen.

Hören Sie selbst den vielstimmigen Bericht auf Radio Agora (Deutsch & Slowenisch) oder sehen Sie den Filmbeitrag auf Vulkan-TV.

Mehr nachzulesen dazu auch auf meinbezirk.at

Aktuelle Meldungen