Aufruf zum Wettbewerb „Europäisches Sprachensiegel 2021“

3. März 2021 Sprachen
Personen und Sprechblasen
Der von der Europäischen Kommission ins Leben gerufene internationale Wettbewerb um das "Europäische Sprachensiegel" geht in eine neue Runde.

Einrichtungen aus allen Bildungsbereichen können innovative Initiativen und Projekte für den Sprachunterricht und das Sprachenlernen bis zum 9. Mai 2021 beim Österreichischen Sprachen-Kompetenz-Zentrum (ÖSZ) einreichen. Das Schwerpunktthema 2021 lautet „Neue Chancen nachhaltig umsetzen – Sprachenlernen vielfältig, kollaborativ und effizient gestalten“.

Ausgezeichnete Projekte erhalten ein Preisgeld in der Höhe von € 750,– und dürfen das Europäische Sprachensiegel als europaweit anerkanntes Logo für qualitätsgesicherte Spracheninitiativen führen. Außerdem findet zu Ehren der Sprachensiegel-Preisträger/innen eine feierliche Preisverleihung im Rahmen des diesjährigen Grazer Sprachenfestes statt, sofern dies coronabedingt möglich ist.

Alle Informationen zum Europäischen Sprachensiegel 2021

Der Wettbewerb um das Europäische Sprachensiegel wird vom Österreichischen Sprachen-Kompetenz-Zentrum im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung und des OeAD als nationale Agentur für Erasmus+ durchgeführt.